Spiel-, theater- und gestaltungspädagogische Methoden und Modelle zur Förderung von Kommunikation, Körperbewusstsein und Sprache bei Kindergarten- und Grundschulkindern nichtdeutscher Herkunftssprache

Spiel-, theater- und gestaltungspädagogische Methoden und Modelle zur Förderung von Kommunikation, Körperbewusstsein und Sprache bei Kindergarten- und Grundschulkindern nichtdeutscher Herkunftssprache

Das Ziel der Weiterbildung ist es, Sprachaneignung und -gebrauch möglichst sinnlich, handlungsbegleitend und am sozialen/pädagogischen Alltag orientiert zu fördern. ErzieherInnen und PädagogenInnen werden verschiedene Medien und Methoden vorgestellt, um Kindern eine Sprache anregende Umgebung zu gestalten und im Alltag Situationen zu erkennen und zu unterstützen, in denen sich Kinder Sprache spielerisch aneignen können.

Neben der Vermittlung basaler Elemente der Sprachförderung (auditive Wahrnehmung, Artikulation, Satzbildung usw.) wird den Kindern mit den Mitteln von Spiel, Theater und Gestaltung die Möglichkeit geboten, Sprache ganzheitlich zu erfassen.

Die Weiterbildung umfasst drei Module:

  1. Sprache erleben, Sprache begreifen und mit Sprache spielen
  2. Theaterarbeit unter dem Aspekt der Sprachförderung
  3. Sprachförderung mit den Mitteln von Spiel und Gestaltung

Dozentinnen: Angela Kröll, Astrid Schulze

Termin:
02.05. – 20.06.2012  Kurs-Nr.: 8507 Sept. – Nov. 2012     Kurs-Nr.: 8508
Umfang: 90 Std. an 15 Terminen      
Uhrzeit:
9.00 – 15.00 Uhr      

 

 

Kompakt-Info
Leitung: 

Angela Kröll, Astrid Schulze